Liebe Halberstädter und Gäste,
trotz der aktuellen Umstände schauen wir positiv in die Zukunft und hoffen auch jetzt noch, dass die Sommerhöfe 2020 stattfinden werden. Wir lassen uns die Vorfreude nicht nehmen und planen vorerst fleißig weiter. Sollte sich daran etwas ändern, teilen wir Ihnen dies selbstverständlich mit.
Beste Grüße vom Team Ideen.Gut sowie allen Hofbetreibern und Mitwirkenden!


Wahrscheinlich wird das einer der schönsten Abende des Jahres: Am 20. Juni gehen die Halberstädter „Sommerhöfe“ in die fünfte Runde – und erfahrungsgemäß präsentieren sich dann die Gassen, Plätze und sonst eher versteckten Eckchen der Stadt von ihrer charmantesten Seite. Die Halberstädter zeigen an diesem Sommerabend schließlich, was sie aus eigener Kraft anschieben können: Von 19 bis 24 Uhr laden die Eigentümer von knapp 20 Höfen zu einem Bummel durch die Altstadt ein. Privatleute, Kulturschaffende, Vereine, Gaststättenbetreiber und Kneipiers öffnen ihr Hoftore, um Platz für Kultur zu schaffen – und das bei freiem Eintritt. 

Sie engagieren Bands, Singer-Songwriter oder Chöre, die mit Rock, Pop, Jazz oder Klassik überraschen. Auf allen Höfen gibt es außerdem kleine Köstlichkeiten. Auch die Kulturstraßenbahn wird wieder im Einsatz sein, die sozusagen als fahrender Hof die zusteigenden Gäste zwischen Stadtzentrum und Voigtei musikalisch unterhält. Ein kostenfreier Pferdekutschen-Shuttleservice wird zwischen Gleimhaus und Bibliothek angeboten.

Traditionell gestalten die Halberstadtwerke zusammen mit dem Nordharzer Städtebundtheater die Auftaktveranstaltung im Petershof. Sie beginnt um 18 Uhr und gilt sozusagen als Warm-up für den Abend. Zwar keinen Hof, aber einen zentralen Platz bespielt das Jugendblasorchester Halberstadt: Ab 20 Uhr sind die Musiker mit ihrem Sommerkonzert auf dem Holzmarkt zu erleben.

Das Programm der „Sommerhöfe“ wird von zahlreichen Sponsoren mit kleinen und großen Spenden unterstützt, denn Kultur ist nicht umsonst. Für all jene, die sich mit ihrer Spende für ein vielseitiges Programm auf den Höfen engagieren möchten, wurde bei der Harzsparkasse ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN DE32 8105 2000 0340 1258 37, Verwendungszweck: „Sommerhöfe“. Kontoinhaber ist das Kuratorium Stadtkultur e.V., das auch die Spendenquittungen ausstellt. 

Aber auch kleine Spenden ab 3 Euro werden belohnt – mit einem Dankeschön-Button. Die von der Agentur IdeenGut entworfenen Magnetbutton überraschen jedes Jahr.



(Aktualisierter Plan für 2020 folgt)

Impressionen vergangener Sommerhöfe

Gemäß Datenschutzgrundverordnung weisen die Veranstalter darauf hin, dass während der Veranstaltung Fotoaufnahmen gemacht werden, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
für diese und die nächsten Sommerhöfe sowie für die Dokumentation verwendet werden. Mit Ihrem Besuch der Sommerhöfe erklären Sie Ihr Foto-Einverständnis. Widerruf muss schriftlich erfolgen.

Auch in diesem jahr erwartet euch ein buntes programm

(Aktualisierter Plan für 2020 folgt)

PETERSHOF


Programm folgt



DIAKONISCHES WERK


Programm folgt



JUGENDBLASORECHESTER


Programm folgt



MARTINIKIRCHE UND -TÜRME


Programm folgt




LITERATURSTÄTTE GLEIMHAUS


Programm folgt



CAFÉ UND RESTAURANT „ZUM ROLANDECK“


Im "Rolandeck" ist Party angesagt – Schlagerparty!
Und wenn nach ausgelassenem Tanz der Hunger einsetzt, helfen Rolandburger, verschiedene Suppen und Kassler mit Saukraut, wieder zu Kräften zu kommen. 
Für die Durstigen gibt's Biere, Cocktails, Sekt, Wein und verschiedene alkoholfreie Getränke.



STUDENTENKNEIPE CAFÉ CANAPÉ


Programm folgt



HALBERSTÄDTER HOF


Programm folgt



LÖPERHOF


Programm folgt



VOIGTEI 58C – HAWOGE – (EHEMALS SAMEN VOIGT)


Programm folgt



BURCHARDIKLOSTER


Im Burchardikloster gibt's von 19:00 bis 22:00 Uhr Pop- und Soulklänge von "2down" auf die Ohren. Für das leibliche Wohl wird mit Bockwürstchen und Brot, Klostersuppe (mit und ohne Fleischeinlage) sowie Schmalzbroten gesorgt. Bier, Wein, Sekt und alkoholfreie Getränke stehen ebenso bereit!



BIERGARTEN ABTSHOF


Programm folgt



KULTURKNEIPE PAPERMOON


Programm folgt



BÜRGERGÄRTEN


Die "Spiegelbar" wird auch in diesem Jahr ein Bestandteil der Bürgergärten sein. 
Thomas Röder und Band unterhalten mit Folklore, während allerlei coole Drinks und Snacks zur Bar einladen. Vom "Gläsernen Mönch" (Gin Tonic) bis zum "Spiegelschwips" (Bowle) ist alles dabei – natürlich auch Alkoholfreies. 



ZORA e.V.


Programm folgt



SPD ORTSVEREIN


Programm folgt



BIBLIOTHEK


Programm folgt



VEBULIE


Programm folgt



KREUZGANG DOM


Programm folgt



KULTURSTRAßENBAHN


Auch in diesem Jahr wird die Kulturstraßenbahn wieder mit Musik von der "Halberstädter Zeitenreise" bespielt. Die kleine Rundfahrt wird mit Laugengebäck und Schnaps-Minis abgerundet.